Askania-Markt bleibt in Milspe

18.05.2018 14:24

Eine gute Nachricht für alle Kundinnen und Kunden in Sachen Schreibwarenbedarf:

Der Askania-Markt bleibt in Ennepetal und eröffnet in Kürze seine neuen Geschäftsräume in der Voerder Straße 43.

Lange schon gingen Gerüchte durch Ennepetal: Durch den Verkauf der früheren Kaufring–Immobilie würde der Ascania-Markt seinen Standort aufgeben und Ennepetal verlassen.

In Zusammenarbeit zwischen Stefan Günzerodt, bei Askania zuständig für Einkauf PBS und Expansion, Innenstadtmanager Steffen Jeschke und der städtischen Wirtschaftsförderin Rabea Kreikenbaum konnte jedoch eine ideale Lösung gefunden werden. Am heutigen Freitag überzeugten sie sich gemeinsam mit Bürgermeisterin Imke Heymann vom Fortschritt der Arbeiten in der Voerder Straße 43.

Aufbauarbeiten kündigen dort seit einigen Tagen an, dass der Askania-Markt demnächst in die leerstehenden Räume gegenüber dem jetzigen Standort, zieht.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir dieses Ladenlokal gefunden haben und können dort auf 400m² unser Sortiment den Ennepetalerinnen und Ennepetalern barrierefrei präsentieren“, so Stefan Günzerodt.

Bürgermeisterin Imke Heymann: „Wir sind sehr zufrieden, dass Askania am Standort Ennepetal festhält“.

Kundinnen und Kunden sollten sich jetzt schon den 29. Mai merken. Punkt 09:00 Uhr wird der Askania-Markt seine Türen öffnen.

Quelle: www.ennepetal.de

 Foto: www.ennepetal.de